Beiträge von Loggia

    Das erste Bild mit dem Altbau und dem Neubau sah gar nicht so schlecht aus (da war das normale Sitzdachhaus mit der abartigen Streifenverkleidung davor irritierend), aber die Balkone auf der anderen Seite sind wirklich abartig. Ich meine auch, wenn man so tief gehen will (es spricht einiges für nicht zu kleine Terrassen), muß man wirklich Loggien machen.

    Die Häuser sind recht tief, die mittleren Räume stelle ich mir recht dunkel vor.

    Gibt es irgendwo typische Grundrisse dieser Häuser? Das ist ja doch eine recht lange gepflogene Bauart, die gewiß manche Standards kennt.

    Ohje, das ist ein herber Verlust. Hoffentlich rekonstruieren sie es wieder. Wolfsburg hat doch nur vielleicht 3, 4 Altstadthäuser - in Fallersleben, das vor Wolfsburg da war.

    St. Cyriakus sieht auch so richtig alt aus - die Gotik ist schon merklich ein Umbau, nicht Neubau.

    Erinnert mich ein bißchen an das Fridolinsmünster in Säckingen, das auch jahrhundertelang eine Stiftskirche war und auch recht alt ist.

    Ich meine halt, wenn sie von verschiedenen Seiten für unangemessenes Benehmen - Verschandelung eines der ältesten Gebäudes der Stadt - angegangen werden, werden sie eher gebremst als daß sie aufgestachelt werden. Ich schätze die Dynamik schlicht anders ein als Du - ich denke, wenn man ihnen mit "politischer Aktion" das Köpfchen streichelt, fühlen sie sich animiert, das erst recht als weitere Zielmarkierung zu nutzen - denn sie hatten ja Erfolg!

    Ich weiß nicht, ob das so sinnvoll ist, Farbgeschmier zu einer "politischen Aktion" zu adeln. Im Normalfall handelt es sich um Jugendliche oder junge Erwachsene, die sich halt mal wichtig tun wollen. Ich finde, man sollte vor allem auf die Dreckbeseitigung des Geschmiers abheben, und das "Politische" eher in Abrede stellen.

    Naja, Zerstörung würde ich das nicht gleich nennen, es gab keinen Bildersturm und keinen Abriß. Aber das Farbgeschmier ist eine teure Sauerei, an deren Beseitigung man die Urheber gern partizipieren lassen wollte.

    Jakob: ich weiß nicht, mich überzeugt das nicht so unbedingt - für die Eltern mag es Weg ersparen, wenn sie 2 Kinder hinbringen wollen, aber meine eigene Erinnerung an die Grundschule, neben der die Hauptschule war, ist da nicht so begeisternd, daß ich nicht auch guten Grund für die Trennung von Grund- und Oberschülern sähe.

    Aha, soso, Signa will weiterhin hoch hinaus (sie wollten doch auch gern das "Metropolis"-Kaufhaus am Hermannplatz rekonstruieren). Was ein Hochhaus an diesem Standort angeht (das "Park Inn"/alte DDR-Hochhaus ist gleich daneben), meine ich: ist unauffällig, in den Nuller/10er Jahren sah der Masterplan weit schlimmere Hochhausgewitter vor.