Der Marktplatz zu Cottbus - mit oder ohne Rathausblock?

  • Auch die Stadt Cottbus wurde im II. Weltkrieg arg hergenommen, jedoch anders als so viele unglückliche Städte östlich von Berlin nicht völlig zerstört. Ihr Platz zählt auch heute noch zu den schönsten im Osten.


    Wobei es mit diesem letzten Satz so eine Sache ist - auch heute noch - oder: nur heute?


    Imgrunde handelt es sich bei Vorher und Danach um zwei Platzkonzepte:



    +Datei:Cottbus 07-2017 img23 Altmarkt.jpg





    Vorher stand da ein Komplex aus "Neuem" und "Altem" Rathaus, mit einem hübschen Turm in der Mitten, dessen W-Fassade mit einem nicht unoriginellen, aber ästhetisch doch ein wenig riskanten Historismus-Giebel mit expressionistischem Anhauch versehen war:


    Yyj8GPS-FC2Oe0xVSLngENEn-q2Uaf2JJ0mgHAx8p1oE_9AZgxwdK8M0g0CjQkvZBeFwVZFukxGJ6920rpqufAPdCXPV5mVLSVzD3T4Qfr5A8Od0KYYa1omEu_Frna8cMiNREaT44DGC


    Blick von weiter hinten:

    aus dem APHNeugestaltung Altmarkt Cottbus « Nagler und Dieck


    Hier hamma das markante links angeschnittene historistische Haus als wichtige Orientierungshilfe, und die brauchen wir jetzt!!!


    Ich klau daher zur Sicherheit mal ein Bild von Villa1895 aus dem APH:

    31438-neu-dsc0251-jpg


    damit jeder schnallt, worum es sich handelt.


    21987248924_e087a3a59e_k.jpg



    Cottbus ist dabei kein einzigartiges Phänomen. In etlichen schlesischen Städten wurde das Rathaus in der Mitte abgerissen bzw ist eingestürzt, ohne dass dies als fehlend empfunden wird: Waldenburg, Friedland, Landeshut...

    In Böhmen hat man idR gleich auf die Platzbebauung verzichtet und das nicht ganz ohne Grund...


    Hier übrigens ein interessantes Zerstörungsbild:






    Bilder 2020 - Kulturland BrandenburgKulturland Brandenburg



    Die hier angeschnittene arg zerstörte Westseite des Platzes wurde übrigens recht anständig ersetzt:



    pictures from above old church square photo view market photos von aerialview aerial fotos aerialphoto nicolai der cottbus oben blick bilder oldmarket nikolaikirche luftbild oldmarketsquare luftaufnahme lausitz altmarkt vonoben luftfoto nicolaichurch picturesfromabove photosfromabove bildervonoben nicolaichurchcottbus nikolaikirchecottbus cottbusaltmarkt fotosvonoben


    Es ist natürlich klar, dass in diese Gegenrichtung das Alte Rathaus deutlich mehr fehlt:

    Man merkt, dass der Westteil des Platzes schon vor der Zerstörung moderner war, dass man, vielleicht ausgehend vom wuchtigen Rathaus, auf die Bewahrung des alten Platzbildes weniger wert legte.


    Cottbus_Marktplatz_mit_Rathaus.jpg?ssl=1


    Was soll man dazu sagen? Reko oder nicht?

  • So wie der Platz ausschaut, ist er doch gut. Für meine Begriffe sollte man da nicht was mitten reinstellen, auch wenn es die Wiederherstellug einer historischen Situation wäre. Man kann einen großen Platz auch für alle möglichen Veranstaltungen gebrauchen. Ihn mit einem "dräuenden Monster" aufzuteilen, dürfte veile Möglichkeiten der Platznutzung verhindern.

  • Ich seh s auch so.


    Zwar ist diese Ansicht schön:


    image005_3.png


    Aber das trifft auch auf den Istzustand zu. Und überdies:

    Wieviele Rathäuser würden weit dringlicher einer Reko harren?


    1280px-Anklam-1840-Rath-03.jpg


    Anklam. Inmittten der heutigen Leere täte das echt gut. 1842 ließ die Stadt das Rathaus abreißen, ohne zuvor einen Ersatzneubau geplant zu haben.

    1920px-Altes_Rathaus_Marktplatz_Palais_Neubrandenburg.jpg

    Neubrandenburg - kein Kommentar nötig!

    Und hier das allerschmerzlichste: Brandenburg, Neustädtisches Rathaus.

    Das Neustädt'sche Rathaus zu Brandenburg


    Von Halle/Saale redn wir erst gar nicht!

  • Kurze Frage zum Cottbusser Erscheinungsbild: Ist das historische Cottbus (welches ja immer noch sichtbar ist) eine Stadt von schlesischem Gepräge oder eine Mischung aus Brandenburg und Schlesien (oder gar Böhmen)? Gibt es überhaupt heutzutage deutsche Städte mit einem genuin schlesisch/böhmischem Stadtbild? Mir fallen da in erster Linie Görlitz, Zittau und Luckau ein.

  • Was ist eine "schlesische Stadtanlage?" "Brandenburgisch" bzw "Böhmisch" sagt mir nicht viel, das scheint mir nicht so umrissen. Wahrscheinlich versteh ich auch von Brandenburg zu wenig. Die seinerzeitige APH- Galerie wurde nicht weitergeführt bzw auf ostdt. Gebiete erweitert. Bleiben wir lieber bei schlesisch, hier ein klassisches Beispiel:

    Stadtplan


    Ein großer Ring mit Rathaus (in der Platzmitte!) und Mittelblock, von in die Hauptrichtung zwei Hauptstraßen auslaufen, zunächst parallel, und dann keilweise zusammenführend, was oft "Niedertor" genannt wird.

    Luckau kann man da noch gut gelten lassen, wenn man den Block zwischen Ring und Langer Straße zum Ring zählt, Görlitz/Zittau eher nicht, das scheint mit dieser Doppelplatzanlage ein spezifisches Lausitzer Phänomen zu sein. FFO hat dieses Schema eventuell aufgewiesen, ist aber bekanntlich baulich untergegangen. Dieses erstreckte sich auch nach Böhmen, zB Glatz, Braunau.



    Der eher phänotypische Hauptunterschied liegt darin, dass die Plätze in Böhmen idR frei gehalten wurden. Es gibt natürlich bedeutende Ausnahmen, aber die sind eher inselartig ("Kretzl") oder beschränken sich auf Einzelbauten wie Rathäuser, seltener (Pilsen) auch Kirchen. Im Süden bilden sich oft mehrere Plätze heraus, dies wohl schon nach NÖ Vorbild (Zlabings).


    In Cottbus war der Phänotyp eindeutig schlesisch, so wie es heute eher böhm. ist - Rathausblock in der Mitte, typ. spätbarocke Giebelhäuslein auf kleinen Parzellen, Backsteintürme als Dominanten...

    Die eigentliche schlesische Struktur mit dem Neumarkt ist ziemlich verwaschen, wenn sie überhaupt jemals vorhanden war.